Individualisiertes In-Book-Marketing bei Open Publishing – Mehr Reichweite für Verlagsprogramme

München, den 29.03.2017

“Wie erreiche ich meine Leser? Und wie kann ich sie von weiteren Titeln meines Verlagsprogramms überzeugen?” In-Book-Marketing bietet Verlagen eine Antwort auf diese Fragen. Den Lesern eines Titels am Ende des Buches gleich den nächsten Titel des Verlages vorzustellen, eine direkte Kaufmöglichkeit aus dem E-Book heraus inbegriffen, erhöht die Kaufwahrscheinlichkeit der beworbenen Titel. Bestseller helfen somit unbekannten Titeln, ihre Leserschaft zu finden.
Open Publishing, Spezialist für Digitalvertrieb und Online-Marketing für Bücher bietet seinen Kunden seit Anfang 2017 individualisiertes In-Book-Marketing an, dass erlaubt, die Reichweite des Verlagsprogramms für Eigenwerbung, Gewinnspiele oder die Generierung von Newsletter-Abonnenten zu nutzen.


Kunden können zwischen zwei sogenannten Standard-Templates (statisch und dynamisch) wählen. Das dynamische Template bietet zusätzlich die Möglichkeit, spezifische Shop-Links einzubauen, die den Käufer direkt zur jeweiligen Produktseite beim Buchhändler seines Vertrauens führen.
Um die Wirkkraft des In-Book-Marketings noch weiter zu verstärken, wurden neben den Standard-Templates, wie sie bereits auf dem Markt gängig sind, auch weitere individualisierte In-Book-Marketing-Möglichkeiten für die Verlagskunden von Open Publishing entwickelt. Dies kann zum Beispiel eine Anpassung des Templates an das Design des Verlages sein, ein Autoreninterview, das dem Leser weitere Einblicke ermöglicht, mit Benachrichtigungsfunktion für Neuerscheinungen oder auch Genrespezifische Newsletteranmeldungen.

Damit übersetzt Open Publishing Eigenanzeigen in die dynamische Welt des Digital Publishing. Innerhalb weniger Stunden können auf Trends und Rezensionen reagiert und so einzelne Titel des Verlagsprogramms stärker hervorgehoben werden. Die Verlage können Anzahl, Form und Design der dynamischen Seiten natürlich selbst bestimmen.
Veronica Maidl, Director Account Management bei Open Publishing freut sich besonders auf die Verknüpfung der statischen Bücher mit den dynamischen Möglichkeiten des Online-Marktes. Über Schnittstellen zum Reporting-Tool können die Wirkungsgrade der Anzeigen auch ausgewertet werden um die Ansprachen für die verschiedenen Genres zielgruppengenau zu verändern. Auch A/B Test sind selbstverständlich vorgesehen.